© Chasper Alexander Felix

SILS – Schweize­rische Interessen­gemein­schaft Lawinen­sicherheit

Geschichte

Ursprünglich wurde die SILS als «Schweizerische Interessen­gemeinschaft Lawinen­warnsysteme» gegründet. Der Verein entstand am 17. November 1992 aus der Arbeitsgruppe Lavinox. Die SILS setzte sich damals zum Ziel, die lokale Lawinenwarnung zu verbessern, indem sie den Aufbau von automatischen Schnee- und Wetterstationen förderte. Die Entwicklung des Interkantonalen Mess- und Informations­systems für die Lawinenwarnung (IMIS) ist der wichtigste Erfolg in der Geschichte der SILS.

Die Stationen sind heute ein unverzichtbares Arbeitsmittel für Lawinen­verantwortliche in der Schweiz. Heute beschäftigen neue Herausforderungen wie Gleitschnee­problematik und die Folgen der Klimaerwärmung die Lawinen­verantwortlichen. Zudem steigt der Druck auf die Entscheidungs­träger stetig an, da wir als Bevölkerung kaum mehr bereit sind, Risiken zu tragen. Um diesen vielfältigen Ansprüchen gerecht zu werden, hat sich die SILS 2019 neu ausgerichtet.

Die SILS

Die SILS steht seit 2020 neu für «Schweizerische Interessengemeinschaft Lawinensicherheit».
Unser Verein unterstützt und koordiniert Aktivitäten zum Schutz von Menschen und Sachwerten vor Lawinen. Dazu vertreten wir wichtige Interessen der Personen und Organisationen, die Verantwortung für Lawinensicherheit übernehmen.

Wir setzen uns für Lawinenverantwortliche ein, indem wir

1. Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch fördern

  • Lawinenverantwortliche aller Organisationen (auch Nachbarländer) zusammenbringen und eine koordinierte Zusammenarbeit fördern
  • Generalversammlung mit Vorträgen und Exkursionen durchführen
  • Arbeitsgruppen zu gewählten Themen einsetzen und koordinieren
  • Austausch mit Organisationen, die sich mit Sommernaturgefahren beschäftigen, fördern
  • Ein Bindeglied zwischen Forschung und Praxis sein

2. Praxisgerechtes Wissen und Arbeitsmittel bereitstellen

  • Die Lawinenverantwortlichen für ihre anspruchsvolle Aufgabe befähigen und für sie die erforderlichen Arbeitsmittel bereitstellen
  • Qualitätsstandards setzen und gute Beispiele zeigen
  • Wichtige Themen erkennen und Aufträge koordinieren und vorantreiben
  • Praxishilfen/ Leitfäden/ Merkblätter (mit-)entwickeln
  • Sicherstellen, dass Arbeits- und Hilfsmittel praxistauglich sind

3. Aus- und Weiterbildungs­möglichkeiten koordinieren

  • Über relevante Veranstaltungen/Weiterbildungen informieren
  • Klarheit über Bildungsmöglichkeit schaffen
  • Bestehende Veranstaltungen als sinnvolles Bildungsprogramm zusammenführen

Vorstand und Revisoren

Der Vorstand setzt sich aus Vertretern der Praxis, der Forschung und anderen wichtigen Organisationen zusammen:

Name Funktion SILS Institution
Peder Caviezel Präsident TBA Graubünden
Jon Andri Bisaz Vizepräsident und Aktuar Büro Alpin Bisaz GmbH
Jürg Schweizer Kassier WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF
Reto Baumann Beisitz Bundesamt für Umwelt BAFU
Martina Sättele Beisitz und Website Rhätische Bahn AG
Patrizia Köpfli Revisor Bundesamt für Umwelt BAFU
Stephan Wohlwend Revisor Amt für Bevölkerungsschutz (ABS)

Schweizer Interessengemeinschaft für Lawinensicherheit · SILS c/o SLF · Flüelastrasse 11 · CH-7260 Davos Dorf

Es werden notwendige Cookies geladen.

Datenschutz Impressum
Schliessen